Kündigungs­schreiben Vorlage / Muster Kündigung Arbeits­vertrag

Mit dem sog. Kündigungsschreiben reichen Sie formell die Kündigung bei Ihrem Arbeitgeber ein. Damit dieses Schreiben korrekt und somit wirksam ist, gibt es einiges zu beachten, z. B. der richtige Zeitpunkt, die Unterschrift und die Art der Übermittlung. Nachfolgend können Sie sich eine Muster Kündigung downloaden (PDF). Diese gilt für Arbeitnehmer.

Kündigungsschreiben Vorlage / Muster zum Download

Datum

xx.xx.xxxx

Max Mustermann
Musterstraße 10
10969 Berlin

Musterfirma XY
Musterstraße 69
10963 Berlin

Kündigung des Arbeitsverhältnisses

1. Betreff: „Kündigung“

Sehr geehrte Frau Schmidt,

hiermit kündige ich das mit Ihnen bestehende
Arbeitsverhältnis ordentlich und fristgerecht zum
nächstmöglichen Zeitpunkt. Dies ist nach meiner Berechnung
der … .

2. „ordentlich“ und „fristgerecht“

Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt dieser Kündigung und
das Beendigungsdatum schriftlich.

3. Bestätigung der Kündigung

(Ich bitte Sie, mir ein qualifiziertes berufsförderndes Arbeitszeugnis auszustellen.)

4. optional: qualifiziertes
Arbeitszeugnis anfordern!

Für die Zusammenarbeit bedanke ich mich recht herzlich.

Mit freundlichen Grüßen
Max Mustermann

Wichtige Hinweise zum Kündigungsschreiben

  • Die Namen und Anschriften der Vertragspartner müssen im Kündigungsschreiben enthalten sein.
  • Das Kündigungsschreiben muss einen Zeitpunkt beinhalten, ab dem die Kündigung wirksam ist. Es wird dabei die Angabe „zum nächstmöglichen Zeitpunkt“ und das konkrete Datum dazu angegeben. Wichtig hierbei sind vertraglich vereinbarte Fristen oder Mindestlaufzeiten.
  • In dem Schreiben sollte ein Hinweis auf eine schriftliche Kündigungsbestätigung enthalten sein.
  • Das Kündigungsschreiben muss handschriftlich unterschrieben werden.
  • Als Nachweis ist es hilfreich, sich eine schriftliche Bestätigung des Arbeitgebers über den Erhalt der Kündigung geben zu lassen.

Kündigungsfristen beachten und berechnen

Das Bestimmen der richtigen Kündigungsfrist ist bei jeder Kündigung sehr bedeutsam, weil der Zeitpunkt der Beendigung des Arbeitsverhältnisses Einfluss auf viele weitere Angelegenheiten hat – wie auf den Bezug von Arbeitslosengeld. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, wann die Leistungen beantragt werden müssen und ob überhaupt ein Anspruch besteht. Die Kenntnis der richtigen Kündigungsfrist gibt auch Planungssicherheit. Möchte ein Arbeitnehmer seinen Job beispielsweise zu einem bestimmten Zeitpunkt wechseln, ist es wichtig zu wissen, ab wann gegenüber dem alten Arbeitgeber keine Verpflichtungen mehr bestehen.

Mit unserem Kündigungsfristenrechner ermitteln Sie schnell und bequem die gesetzliche Kündigungsfrist nach § 622 BGB.


Aktuelle Beiträge zum Thema Kündigung

Besonderer Kündigungsschutz

Eine Kündigung kann jeden treffen, aber stimmt das wirklich? Bestimmte Personengruppen werden im Arbeitsrecht als besonders schützenswert erachtet. Im Vergleich zu anderen Arbeitnehmern genießen Sie daher …
Weiterlesen

Fristlose Kündigung nach Streik?

Der Lieferdienst Gorillas beherrscht immer wieder die Schlagzeilen – und das nicht im positiven Sinne. Aktuell versucht das Unternehmen die geplanten Betriebsratswahlen zu verhindern. Kurze …
Weiterlesen
Kündigung erhalten?