Arbeits- und Gesundheitsschutz

Gef├Ąhrdungsbeurteilung

Die Mitbestimmung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes im Betrieb ist eine der Kernaufgaben des Betriebsrats. Ein gesundes und sicheres Arbeitsumfeld liegt auch in Ihrer Verantwortung. Einen Teilbereich stellt die Gef├Ąhrdungsbeurteilung dar. Diese wird vom Arbeitgeber durchgef├╝hrt doch der Betriebsrat hat auch hier ein Mitbestimmungsrecht.

Rechtliche Grundlagen

  • Die Rechtshierarchie im Arbeitsschutz
  • Pflichten des Arbeitgebers nach ┬ž┬ž 3 -14 ArbSchG
  • Pflichten und Rechte der Besch├Ąftigten, ┬ž┬ž 15 ÔÇô 17 ArbSchG
  • Die Normen DIN EN ISO 10075 und DIN EN ISO 9241
  • Mitbestimmung bei der Gef├Ąhrdungsbeurteilung, ┬ž 87 Abs. 1 Nr. 7 BetrVG

Ziele der Gef├Ąhrdungsbeurteilung

  • Kriterien menschengerechter und gesunder Arbeitsgestaltung
  • Risikoabw├Ągung, Gef├Ąhrdungseinsch├Ątzung, -vermeidung,-reduzierung
  • Belastungs-Beanspruchungs-Modell, Fehl- und ├ťberbelastung
  • Pr├Ąvention
  • Intervention

Gef├Ąhrdungsbeurteilung als Instrument zur Sicherung guter Arbeit

  • Instrumente zur Beurteilung bestehender Arbeitsbedingungen
  • Arbeitsumgebung und Arbeitsabl├Ąufe
  • Bildschirmarbeitspl├Ątze
  • Arbeitsbereichsbezogene Ans├Ątze
  • T├Ątigkeitsbezogene Ans├Ątze

Durchf├╝hrung der Gef├Ąhrdungsanalyse

  • Ermittlung des Status quo
  • Nutzung bestehender Zahlen, Daten und Fakten
  • Arbeitsplatzbegehungen
  • Beratung im Betrieb
  • Mitarbeiter- und Experteninterviews anhand Frageb├Âgen & Checklisten
  • Dokumentation der Ergebnisse & Umsetzungsplanung

Kommunikation der Ergebnisse und Umsetzung entsprechender Ma├čnahmen

K├╝ndigung erhalten?