Arbeits- und Gesundheitsschutz

Betriebliches Eingliederungsmanagement

Die Mitbestimmung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes im Betrieb ist eine der Kernaufgaben des Betriebsrats. Ein gesundes und sicheres Arbeitsumfeld liegt auch in Ihrer Verantwortung. Einen Teilbereich stellt dabei das Betriebliche Eingliederungsmanagement dar. Das Seminar zeigt Ihnen verschiedene Handlungsm├Âglichkeiten auf, wie BEM in Ihrem Unternehmen umgesetzt werden kann.

Die Grundlagen

  • Begriffe und Definitionen (BEM, BGM, Besch├Ąftigter Arbeitsunf├Ąhigkeit, Krankheit etc.)
  • Ursprung und Hintergr├╝nde
  • Gesetzliche Grundlagen
  • Zustimmung des Arbeitnehmers
  • Ziele des BEM

Die beteiligten Akteure im BEM

  • Betriebsrat
  • Schwerbehindertenvertretung
  • Arbeitgeber
  • Integrationsteam
  • Sonstige interne/externe Stellen: Betriebs-/Werksarzt, Integrationsamt
  • Servicestellen der Rehabilitationstr├Ąger: Krankenkasse, Berufsgenossenschaft
  • Schaffung von Strukturen und Vernetzung

Arbeitsrechtliche Aspekte des BEM

Individual

  • Gesetzliche Grundidee des BEM
  • Abgrenzung zu Krankenr├╝ckkehrgespr├Ąchen
  • Teilnahme des Arbeitnehmers
  • Pflichten des Arbeitgebers
  • K├╝ndigungsschutz und BEM, insbesondere fehlendes BEM
  • Anspruch auf leidensgerechte Besch├Ąftigung
  • Die personenbedingte K├╝ndigung in Gestalt der krankheitsbedingten K├╝ndigung
  • Die Rolle des Integrationsamt bei schwerbehinderten Menschen i.S.d. SGB IX
  • Das Zustimmungsverfahren

Erzwingbare Mitbestimmung nach ┬ž 87 BetrVG

  • BEM und Beteiligungsrecht des Betriebsrats
  • Krankenr├╝ckkehrgespr├Ąche Beteiligungsrecht des Betriebsrats
  • Beteiligungsrechte der Schwerbehindertenvertretung
  • Unterrichtung und Kontrolle, Rechte aus ┬ž 167 Abs. 2 SGB IX
  • Umsetzung im Betrieb durch BEM-Vereinbarung

Datenschutz im BEM

  • Problemstellung und Handlungsbedarf
  • Datenschutz als Voraussetzung f├╝r das BEM
  • Einwilligung f├╝r personenbezogene Daten
  • Art und Umfang der erhobenen Daten
K├╝ndigung erhalten?