Lexikon

Berufskrankheit

Der Begriff der Berufskrankheit ist vor allem im Falle einer Kündigung relevant. Eine Krankheit wird als regelwidriger körperlicher oder geistiger […]

Betriebsrat/Personalrat

In Betrieben mit in der Regel mindestens fünf ständigen wahlberechtigten Arbeitnehmern gibt es die Möglichkeit, einen Betriebsrat zu gründen. Bei […]

Betriebsübergang

Wechselt ein Betrieb oder Betriebsteil aufgrund eines Vertrages den Inhaber, so liegt unter gewissen Voraussetzungen ein Betriebsübergang (vgl. § 613 a BGB) […]

Dienstwagen

Gerade Arbeitnehmern mit ausgeprägter beruflich bedingter Reisetätigkeit wird oftmals vertraglich die Nutzung eines Dienstwagens gewährt. Konflikte mit dem Arbeitgeber können […]

Fortbildung

Die Fortbildung ist nach der Berufsausbildung und neben der Umschulung ein wichtiger Teil der Berufsbildung. Ihr Ziel liegt darin, die […]

Freistellung

Freistellung bedeutet, dass die Arbeitsleistung für einen (vorher) bestimmten Zeitraum nicht erbracht werden muss. Je nach Vereinbarung muss zwischen der […]

Haftung des Arbeitnehmers

Entsteht durch eine Handlung oder pflichtwidriges Unterlassen einer Person ein Schaden, so ist der Schädiger nach den allgemeinen Vorschriften zum […]

Insolvenz des Arbeitgebers

Wenn der Arbeitgeber seinen Zahlungsverpflichtungen gegenüber seinen Gläubigern (z.B. Zulieferern, Arbeitnehmern, sonstigen Vertragspartnern) nicht mehr nachkommen kann, weil er zahlungsunfähig […]

Krankheit

Krankheit wird definiert als regelwidriger körperlicher oder geistiger Zustand, der einer Heilbehandlung bedarf. Im Falle einer Arbeitsunfähigkeit, die durch eine […]

Kündigung

Im Gegensatz zum Aufhebungsvertrag ist die Kündigung eine einseitige Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Sie kann sowohl durch den Arbeitgeber als auch […]