B2RUN: AfA-Run

veröffentlicht am 23.07.2015 von

„3… 2… 1…“ – Dieser Countdown läutete den Startschuss beim Nürnberg B2RUN-Firmenlauf am 21. Juli 2015 ein. Rund 17.500 Läufer nahmen die Herausforderung an und zeigten auf der 6,4 km langen Strecke was in ihnen steckt.

afa-run

Auch das AfA Team geht bereits zum 5. Mal in Folge an den Start. Wie jedes Jahr wurde vor allem in den Wochen vor dem Wettkampf fleißig trainiert: Raus aus dem Anzug, rein in die Sportschuhe! Nach der Arbeit wurde im Team der innere Schweinehund überwunden, am Wochenende kämpfte jeder für sich selbst. Sogar die Mittagspause am Tag des B2RUN wurde noch dazu genutzt, um letzte Tipps auszutauschen und über die bestmögliche Ernährung vor dem Start zu fachsimpeln. Ideale Startbedingungen waren also gegeben.

19:00 Uhr – los geht’s! Unsere schnellsten Läufer machten sich gleich zu Beginn als „Durchstarter“ auf den Weg. Eine Zielzeit von weniger als 25 Minuten ist hier die Vorgabe. Vorbei an den jubelnden AfA Fans ging es für sie auf die Strecke. Etwas länger dauerte es für unsere restlichen Läufer. Sie überquerten die Startlinie erst gegen 20:00 Uhr. Es dauert eben etwas länger, bis sich die wartende Masse aus 710 teilnehmenden Firmen in Bewegung setzt.

Temperaturen von weit über 30 Grad machten diesen Run zu einer ganz besonderen Herausforderung. Egal ob Läufer oder Fan, jeder sehnte sich nach einen Sprung in den Nürnberg Dutzendteich, der von den Teilnehmern umrundet werden musste. Aber spätestens der Zieleinlauf entschädigt für alles: Das Stadion des 1. FC Nürnberg öffnete seine Tore und ermöglichte den Läufern einen spektakulären Schlusssprint. Vorbei an den jubelnden Fans überquerten sie die Ziellinie vor sensationeller Kulisse. In diesem Moment war wirklich jedem ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.

Am Ende des Tages können wir auf ein sehr gutes Teamergebnis zurückblicken. Herzlich Glückwunsch an alle Beteiligten! Besonders loben möchten wir zwei unserer Läufer: Jori belegte mit 24:37 Minuten den 120. Platz in der Gesamtwertung, unsere Tabea erreichte Platz 9 aller weiblichen Auszubildenden. Gratulation zu dieser super Leistung!

Wir freuen uns schon jetzt auf nächstes Jahr – auch dann gilt wieder unser Motto „Wir sind alle Sieger – die einen früher, die anderen später“ 🙂