Alle Beiträge von Jan Ottmann

Anwaltsprofil anschauen


Kann der Betriebsrat auch nachträglich über eine Einstellung unterrichtet werden?

Veröffentlicht am 26.04.2019

Sind in einem Unternehmen mehr als 20 Arbeitnehmer beschäftigt, muss der Betriebsrat grundsätzlich jeder Einstellung neuer Mitarbeiter zustimmen. Verweigert er […]

Arbeitgeber zahlt Karenzentschädigung nicht: Arbeitnehmer kann vom Wettbewerbsverbot zurücktreten

Veröffentlicht am 08.04.2019

Arbeitgeber und Arbeitnehmer können vereinbaren, dass der Arbeitnehmer nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses zunächst nicht für die Konkurrenz tätig wird. Als […]

Im Gesamtzusammenhang stehende Vertragspflichtverstöße sind jeweils gesondert abzumahnen

Veröffentlicht am 20.03.2019

Möchte der Arbeitgeber den Arbeitnehmer kündigen, weil dieser eine arbeitsvertragliche Pflicht verletzt hat, muss er ihn grundsätzlich zunächst abmahnen. Auch […]

5 Fragen zum Homeoffice

Veröffentlicht am 28.02.2019

Die SPD hat vorgeschlagen, ein Recht auf Arbeit im Homeoffice einzuführen. Arbeitnehmer sollen dann wählen können, ob sie an bestimmten […]

Überstundenzuschläge müssen auch Teilzeitbeschäftigten ab der ersten Überstunde gezahlt werden

Veröffentlicht am 18.02.2019

Arbeits- und Tarifverträge sehen häufig Zuschläge für Überstunden vor. Das Bundesarbeitsgericht hat kürzlich entschieden, dass diese Zuschläge auch an Teilzeitbeschäftigte […]

Äußerungen auf YouTube führen zur Kündigung eines Lehrers

Veröffentlicht am 21.01.2019

Berlin: Das Arbeitsgericht Berlin hat mit seiner Entscheidung vom 16.01.2019 – 60 Ca 7170/18 die außerordentliche Kündigung eines Lehrers als […]

Arbeitsrecht rund um Weihnachten: Urlaub, Weihnachtsgeld und Arbeitszeit

Veröffentlicht am 27.12.2018

An welchen Tagen rund um Weihnachten und Neujahr muss eigentlich gearbeitet werden? Welche Regeln gelten bei der Gewährung von Urlaub […]

Weihnachtsgeld trotz Kündigung?

Veröffentlicht am 30.11.2018

In der Bundesrepublik Deutschland erhalten laut einer Online Umfrage der Hans-Böckler-Stiftung rund 54 Prozent der Arbeitnehmer Weihnachtsgeld. Mittlerweile setzen viele Unternehmen in Form einer sog. „Stichtagsregelung“ die Voraussetzungen für Weihnachtsgeld fest. Der Erhalt des Weihnachtsgeldes wird davon abhängig gemacht, dass das Arbeitsverhältnis zu einem bestimmten Zeitpunkt noch besteht. Fraglich ist, ob derartige Klauseln wirksam sind und ob der Arbeitnehmer einen Anspruch auf Zahlung von Weihnachtsgeld hat.

Konfessionslose Bewerber: Entschädigung für pauschale Ablehnung durch die Kirche

Veröffentlicht am 05.11.2018

Erneut ein Umbruch im Arbeitsrecht der Kirchen: Kirchliche Arbeitgeber dürfen in ihren Stellungsausschreibungen grundsätzlich nicht die Zugehörigkeit zu ihrer Kirche […]