Olympia während der Arbeitszeit?

veröffentlicht am 12.02.2014 von

Die lang ersehnten Olympischen Winterspiele im russischen Sotschi sind bereits in vollem Gange. Viele Wettkämpfe finden jedoch vormittags statt. Dies ist insbesondere für Berufstätige problematisch, da dies nicht mit den klassischen Arbeitszeiten im Büro vereinbar ist.

Fraglich ist daher, ob Mitarbeiter für die Zeit der Olympia-Übertragung mit ihrem Unternehmen Vereinbarungen auf Arbeitsunterbrechung treffen dürfen?

Melanie Julia Maußner, Fachanwältin für Arbeitsrecht, stellt dies im Interview mit den Nürnberger Nachrichten klar.