Navigation
  • Facebook Icon
  • Google Icon
  • Newsletter Icon
×

Kündigungsschutzklage

Die Kündigungsschutzklage muss innerhalb von drei Wochen nach Zugang der Kündigung erhoben werden. Ansonsten gilt die Kündigung als rechtswirksam, unabhängig davon, ob der Arbeitgeber tatsächlich einen Kündigungsgrund hatte. Andere Angriffspunkte, wie etwa die unverzügliche Zurückweisung einer Kündigung wegen eines Formfehlers, müssen unter Umständen noch schneller geltend gemacht werden.

Wir stehen Ihnen deshalb sofort, wenn notwendig noch an dem Tag, an dem Sie die Kündigung erhalten haben, für eine Besprechung zur Verfügung.

Für den gekündigten Arbeitnehmer führt die Erhebung einer Kündigungsschutzklage regelmäßig zu einer – teilweise erheblichen – Verbesserung seiner Rechtsposition. Entweder kann der Arbeitsplatz erhalten werden oder es wird eine Abfindung erzielt, die regelmäßig über dem außergerichtlichen Angebot des Arbeitgebers liegt.

Weitere Informationen zur Kündigung und zur Abfindung.